Direkt zum Inhalt

10 Fragen, die sich jedes Energiehandelsunternehmen stellen sollte

um in einem sich schnell verändernden Markt wettbewerbsfähig zu bleiben

Der Energiehandel wird komplizierter. Jeder wichtigere Spotmarkt verzeichnet eine höhere Volatilität und ein steigendes Volumen. Durch den Ausbau der erneuerbaren Energien wird dieser Trend anhalten. Gleichzeitig sinken die Preise. In diesem sich schnell verändernden Umfeld gibt es einige Fragen, die jedes am Energiehandel beteiligte Unternehmen stellen sollte.

1. Wie wichtig ist der automatisierte Handel?
Heute bietet die Handelsautomatisierung einen Wettbewerbsvorteil, indem Entscheidungen schneller getroffen und Geschäfte schneller ausgeführt werden als eine Person. Da jedoch mehr Handelsunternehmen den Algo-Handel einführen, wird dies eine absolute Notwendigkeit sein, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

2. Welche Anwendungsfälle können Algo-Trading unterstützen?
Handelsalgorithmen können viele Strategien und Anwendungsfälle durchführen, von der Positionsschließung über die Vermarktung von Flexibilitäten, Speicheranlagen und anderen Assets bis hin zu grenzüberschreitender Arbitrage.

3. Auf welchen Strom- und Gasmärkten ist algorithmischer Handel möglich?
Der algorithmische Handel wird von EPEX SPOT, Nord Pool, BSP SouthPool und PEGAS durch standardisierte Softwarelösungen unterstützt, die von jeder Börse zertifiziert werden. Inhouse-Entwicklungen oder andere Lösungen erfordern umfangreiche Konformitätstests vor dem Produktivstart.

4. Wie sieht der Alltag aus für einen Händler, der eine automatisierte Handelslösung verwendet?
Weniger Stress, mehr Erfolg! Automation befreit Trader von den Routineaufgaben des Handels und ermöglicht ihnen, sich auf das Gesamtbild zu konzentrieren, indem sie Strategien beobachten, bewerten, auswählen und anpassen.

5. Welche automatisierten Handelslösungen gibt es?
Eine Vielzahl von Intraday-Trading-Lösungen stehen zur Verfügung, die den algorithmischen Handel unterstützen. Sie unterscheiden sich jedoch stark in den unterstützten Börsen sowie im Grad der Automatisierung und Integration. Einige bieten lediglich Handelsalgorithmen zur Unterstützung des manuellen Handels an, während einige wenige andere auch verwandte Funktionen wie Terminplanung & amp; Bilanzierung oder Kraftwerksmanagement.

6. Wie ist es, einen eigenen Algo-Trader aufzubauen?
Ein Unternehmen, das beschließt, eine automatisierte Handelslösung selbst zu entwickeln, wird mit erheblichen Herausforderungen konfrontiert sein, einschließlich komplexer Schnittstellen, Algorithmenentwicklung und -tests, ganz zu schweigen von fortlaufender Unterstützung.

7. Wie wird XBID den Energiehandel verändern?
Mit Liquiditätsübergängen und vielen weiteren Produkten erweitert XBID den Intraday-Handel um eine weitere Komplexitätsebene und macht die Automatisierung attraktiver.

8. Ist Blockchain der Retter des Energiehandels?
Blockchain ist das heißeste Thema des Tages in der Energiewelt, und viele Versuchsprojekte laufen gerade. Es bringt jedoch viele bedeutende Herausforderungen mit sich. Die Rolle von Blockchain bleibt abzuwarten.

9. Welche Rolle spielt die KI?
Künstliche Intelligenz hat eine breite Anwendung im Energiehandel, von der Marktsimulation und dem Testen von Algorithmen bis hin zur Erstellung intelligenter Handelsalgorithmen.

10. Sollten wir eigene Algorithmen entwickeln?
Viele Unternehmen verwenden Standardalgorithmen und sind mit den Ergebnissen zufrieden. Die Entwicklung kundenspezifischer Algorithmen hingegen nutzt Ihr einzigartiges internes Know-how, um Strategien zu entwickeln, die genau zu Ihrer spezifischen Situation passen.

teaser_g_aih

Algo-Trading Innovation Hub

Um detailliertere Antworten auf diese und viele andere Fragen zu erhalten, schließen Sie sich Ihren Kollegen auf der ersten Veranstaltung der Energiebranche zum Thema Algo-Trading an. Referenten von EPEX SPOT, Nord Pool, der Deutschen Börse, The Advisory House und mehr werden ihre Fachwissen teilen und Trader werden ihre Algo-Trading-Erfahrungen teilen.

Der praktische Workshop an Tag 2 ist bereits ausverkauft, aber einige Plätze sind noch frei für Tag 1. Verpassen Sie nicht!

Was: Algo-Trading Innovation Hub
Wer: Alle, die mit dem (automatisierten) Energie-Intradayhandel zu tun haben
Wann: 7.6. – 8.6.2018
Wo: Frankfurt am Main, Wiesenhüttenplatz 25
Warum: Lernen Sie, wie Sie das Beste aus Ihrem Trading herausholen können

 

verwandte Produkte

teaser_P_autotrader

autoTRADER

Automatisierter Intraday Stromhandel an der EPEX SPOT, Nord Pool, PEGAS und mehr

weitere Themen-Empfehlungen

Auch diese Themen könnten Sie interessieren
teaser_g_aih2

XBID, AI & Blockchain: Aktuelle Intraday-Trading Trends im Fokus

Newsletter Mai 2018: Algo-Trading Innovation Hub; VisoTech bei EUROFORUM Regelenergiemarkt Strom & Intraday-Handel, Montel Energy Days, PyDays

teaser-t-energatemessenger-ai

Langfristige Planbarkeit war gestern

Gastkommentar von Wolfgang Eichberger zum Thema Digitalisierung im energate messenger

teaser_t_dbenergy-autotrader

DB Energie investiert in die Zukunft des Stromhandels

DB Tochter automatisiert Handel an Strombörse mit VisoTech

teaser-newsletter-072017

autoTRADER Pro auf Erfolgskurs in Skandinavien

Im skandinavischen Raum vertrauen nun bereits zwei Branchengrößen bei der Intradaybewirtschaftung auf den autoTRADER Pro.

X
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.
Ausführlichere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Schließen